Auswertung der Ergebnisse eines Audits.

Doch nicht nur die Durchführung der Audits ist für das Qualitätsmanagement von erheblicher Wichtigkeit – vor allem auch die Auswertung der Auditergebnisse (Audit Auswertung) sowie Umsetzung entsprechender Maßnahmen beeinflussen die kontinuierliche Verbesserung maßgeblich.

Um eine erfolgreiche Bewertung und somit letztendlich auch Verbesserung vornehmen zu können, ist eine funktionierende Auditberichterstattung unerlässlich.
Der Auditbericht enthält alle relevanten Informationen und Ergebnisse, die während der Auditdurchführung erworben wurden.

Diese Daten sind für eine erfolgreiche Nachbereitung der Audits unverzichtbar:

  • Erfüllungsgrad der Qualitätsziele.
  • Wertung des Audits (Auditbericht).
  • Beobachtungen der Auditoren.
  • Aussagen der Befragten.
  • Dokumentierte Feststellungen (Schwachstellen, Abweichungen, Entwicklungspotenziale, etc.).
  • Verbesserungsmaßnahmen und Maßnahmenvorschläge.
  • Auswertung der Audits für Managementreview.

Die Anforderungen an die Bewertung von Audits und deren Berichterstattung sind vielfältig. Auditberichte und die darin dokumentierten Beobachtungen, Aussagen der Befragten, Feststellungen, Verbesserungs- sowie Maßnahmenvorschläge sind die Grundlage für kontinuierliche Verbesserung (KVP).

Aber wie können Auditberichte praxistauglich erzeugt und der nötige Handlungsbedarf zeitnah und ressourcenschonend aus den Auditergebnissen abgeleitet werden?  Wie können die Bereiche identifiziert werden, in denen Handlungsbedarf besteht und entsprechende Maßnahmen schnell und zielgerichtet umgesetzt werden?

Verbesserungspotentiale sofort nutzen.

Automatische Maßnahmenvorschläge aus den Ergebnissen der Audit Auswertung.

Basierend auf den Auditergebnissen schlägt BITqms automatisch passende Verbesserungs- und Korrekturmaßnahmen vor. Diese kann der verantwortliche Bearbeiter auf Knopfdruck anstoßen. 

Das spart Zeit: Die neu gewonnenen Erkenntnisse laufen nicht Gefahr, in Vergessenheit zu geraten, sondern werden direkt umgesetzt.

Verbesserte Nachvollziehbarkeit durch die Audit Auswertung.

Maßnahmen, die aus den Ergebnissen eines Audits resultieren, werden mit dem entsprechenden Ergebnis und Bearbeitungsstatus in einer Übersicht am Audit angezeigt. So hat der Verantwortliche jederzeit den Überblick, welche Maßnahmen bereits durchgeführt wurden bzw. welche noch nicht abgeschlossen sind.

Integrierte Wirksamkeitsprüfung.

Der Workflow (Ablaufsteuerung) der Maßnahme enthält eine Wirksamkeitsprüfung nach Durchführung der Maßnahme. Sollte die Maßnahme nicht in angemessener Zeit durchgeführt werden, kann der Vorgesetzte durch das System benachrichtigt werden (Eskalation).

Außerdem können Status und Durchführung der Maßnahmen durch verschiedene Auswertungen nachverfolgt werden.

Der Auditor der nächsten Auditdurchführung kann Maßnahmen und Beantwortungshistorie direkt vor Ort einsehen und sich so auch ein Bild über erfolgte Verbesserungen seit dem letzten Audit machen.

Auditberichte auf Knopfdruck im Praxisalltag.

Damit Verbesserungspotenziale effektiv genutzt werden.
BITqms bietet verschiedene Berichte zur effizienten Analyse von Audits und zum systematischen Aufspüren von Verbesserungspotentialen.

Auditergebnisse gezielt nutzen.

  • Auditauswertung.
  • Auditbericht.
  • Individueller Auditbericht.
  • Auditliste.
  • Maßnahmenliste.
  • Ergebnisliste.
  • Ergebnisbericht.
  • Abweichungsbericht.
  • Fragenstatistik.
  • Fragenauswertung.
  • Lieferantenbewertung.
  • Unternehmens-Benchmarking.
  • ABC-Bericht.

Anhand der Berichte wird ein vollständiger Überblick über die Ergebnisse aus den Audits geboten.

Auditbericht: Ergebnisse der Audit Auswertung passgenau zusammenstellen.

Besonders hervorzuheben ist hierbei die Erstellung des Auditberichts, der die Druckversion einer abgeschlossenen Auditdurchführung darstellt und durch den verantwortlichen Bearbeiter unkompliziert auf Knopfdruck erzeugt werden kann.

Praktisch: Diese Druckversion kann automatisch an die Verantwortlichen weitergeleitet oder über Portale zur Verfügung gestellt werden – so erhalten auch Gebiets- oder Bereichsleiter schnell einen Überblick über ihre Verantwortungsbereiche.

Die Ausgabe des Auditberichts erfolgt hierbei unter Verwendung einer Druckvorlage – durch die Definition dieser Druckvorlage können Sie Layout und Inhalte des Auditberichts flexibel gestalten. Der Auditbericht kann daher je nach Verwendungszweck unterschiedlich detaillierte Informationen enthalten – gerade so, wie es in Ihrer Einrichtung, Ihrer Abteilung oder für eine spezielle Präsentation benötigt wird.

Maßnahmen, Feststellungen und Fotoaufnahmen, die während der Auditdurchführung ergänzt wurden, können ebenfalls bequem in den Auditbericht integriert werden.

Ergebnisbericht: Ergebnisse der Audit Auswertung übersichtlich abbilden.

Aber auch der Ergebnisbericht ist ein nützliches Instrument, das die Auswertung der Audits deutlich vereinfacht: Dieser Bericht bietet einen vollständigen Überblick über die Ergebnisse aller Audits aus einem bestimmten Unternehmensbereich, einer Abteilung, etc.

Erkenntnisse, Maßnahmen und Erfolgspotentiale können unkompliziert abgeleitet und Häufungen für bestimmte Fragestellungen analysiert werden.

Alles im Überblick: Mit Hilfe der Audit Auswertung können gezielt die Bereiche, Gebiete oder Abteilungen bestimmt werden, in denen Schwachstellen bestehen. Basierend auf diesen Erkenntnissen können dann wiederum die Konsequenzen abgeleitet und entsprechende Korrekturmaßnahmen angestoßen werden.

Unternehmensbereich-Benchmarking: Handlungsbedarf systematisch erkennen.

Besonders praktisch bei der Auswertung der Auditergebnisse ist auch das Benchmarking über bestimmte Abteilungen/Bereiche: Bereiche mit Handlungsbedarf können so schnell und unkompliziert über flexibel zusammengestellte Berichte ermittelt werden.

Welche Werke haben Handlungsbedarf in den Punkten Arbeitssicherheit oder Produktqualität? Wo wurden die Verbesserungspotenziale bereits ausgeschöpft?

Welche Abteilungen setzen das Qualitätsmanagementsystem aktuell am besten um? Mit dem Bericht Unternehmensbereich-Benchmarking können diese Fragen auf Knopfdruck beantwortet werden.

ABC-Bericht: Umfassender Überblick in kürzester Zeit.

Auch bei vielen verschiedenen Abteilungen, Verantwortungsbereichen und Gebieten den Überblick über Handlungsbedarf und Schwachstellen zu behalten, ist im Praxisalltag oftmals ein großes Problem.

Der ABC-Bericht schafft hier Abhilfe: Mit dieser Auswertung können Sie flexibel die gewünschten Verantwortungsbereiche, Abteilungen, etc. gegenüberstellen und deren Ergebnisse für ausgewählte Audits und Überprüfungen auf einen Blick vergleichen.

Die Ergebnisse werden dabei nach bestimmten Kriterien einkategorisiert, sodass Verbesserungspotenziale mit einem Blick ermittelt werden können. Unkompliziert lässt sich so über mehrere Abteilungen oder Gebiete ein umfassender Vergleich aufstellen, der alle relevanten Aspekte berücksichtigt.