Die Leistung der Mitarbeiter macht den Erfolg einer gesundheitlichen Einrichtung aus.

Um die Qualität der Leistung regelmäßig einzuschätzen und somit dauerhaft sicherstellen zu können, werden in vielen Einrichtungen sogenannte Regelbeurteilungen durchgeführt. So kann die individuelle Leistung eines Mitarbeiters kontinuierlich überprüft und mit den Zielvereinbarungen abgeglichen werden.

Damit die Regelbeurteilungen sinnvoll durchgeführt werden können…

…müssen zuvor Ziele vereinbart und festgehalten werden.

Für eine aussagekräftige Auswertung ist es notwendig, die regelmäßigen Intervalle einzuhalten; eine jährliche Mitarbeiterbeurteilung sollte also nicht zu einer eineinhalbjährigen Beurteilung werden, da die einzelnen Bewertungsintervalle somit nicht mehr vergleichbar wären.

Die Qualitäts- und Managementsoftware BITqms unterstützt Sie hierbei in vielerlei Hinsicht: Sie ermöglicht Ihnen zum Einen die Dokumentation von Zielsetzungen für einzelne Mitarbeiter oder gesamte Teams, deren Kenntnisnahme durch Lesebestätigungen nachvollziehbar dokumentiert werden können.

Außerdem ist es möglich, Review-Prüfungen durchzuführen, um die Aktualität der Zielsetzungen stets zu gewährleisten.

Regelbeurteilungen auf Basis von Zielsetzungen

Zum Anderen bietet Ihnen BITqms die Möglichkeit, Formulare für die Regelbeurteilung auf Basis dieser Zielsetzungen individuell zu gestalten.

So wird die interindividuelle Vergleichbarkeit – also die Vergleichbarkeit mit anderen Mitarbeitern – sowie die intraindividuelle Vergleichbarkeit – der Vergleich mit sich selbst innerhalb mehrerer Zeitintervalle – sichergestellt.

Um sicherzustellen, dass die Regelbeurteilungen auch wirklich regelmäßig in den dafür geplanten Zeitabständen durchgeführt wird, zeigt BITqms Ihnen die jeweilige Aufgabe frühzeitig in Ihrem Infocenter unter “Meine Aufgaben” an und verschickt per Mail Benachrichtigungen sowie Erinnerungen, falls die Aufgabe nach einiger Zeit noch nicht erledigt sein sollte.

In welchen Zeitabständen die Erinnerungen versendet werden sollen, kann individuell definiert werden.

An dem entsprechenden Bewertungsformular kann zusätzlich eine Punktebewertung hinterlegt werden, durch die ausgefüllte Formulare automatisch und standardisiert ausgewertet werden können.

Diese Punkteverteilung ist beim Ausfüllen des Formulars nicht einsehbar, was zu mehr Objektivität bei der Beurteilung beiträgt.

Auswertung der Regelbeurteilungen

BITqms bietet Ihnen zusätzlich verschiedene Auswertungsfunktionen an, um die Ergebnisse der Regelbeurteilungen darzustellen.

So ist es Ihnen möglich, einen Überblick über alle Trends und Entwicklungen der Leistungen der Mitarbeiter zu erhalten und diese über die vielfältigen Exportmöglichkeiten zu dokumentieren.

Gemäß § 82, Ab. 2 Betriebsverfassungsgesetz ist zu gewährleisten, dass die beurteilten Mitarbeiter über das Beurteilungsergebnis in Kenntnis gesetzt werden.

Auch hierfür hat BITqms eine Lösung: Durch frei definierbare Kenntnisnahmen am Vorgang der entsprechenden Beurteilung kann gewährleistet und nachvollziehbar dokumentiert werden, dass der betroffene Mitarbeiter das Ergebnis der Beurteilung zur Kenntnis genommen hat.