Sie möchten einen Benutzer in BITqms löschen und stellen fest, dass das nicht funktioniert?

Keine Angst, das ist kein Fehler von BITqms, sondern so gewollt, damit Revisionssicherheit geboten werden kann. Für den Fall, dass ein Mitarbeiter das Unternehmen verlässt, findet eine Inaktivierung der Benutzer statt. Das heißt der Zugang zum System wird für diesen Mitarbeiter beendet. Trotzdem wird weiterhin dokumentiert, welche Aufgaben, Workflowschritte, Zeitbuchungen, Dokumente etc. er angelegt bzw. abgeschlossen hat. Damit wird sichergestellt, dass diese Informationen revisionssicher gespeichert werden.

Wie findet die Inaktivierung von einem Benutzer bzw. Kontakt statt?

Um einen Benutzer auf inaktiv zu setzen, gehen Sie zunächst in die Administration und klicken auf das Stift-Symbol (bearbeiten) an dem Kontakt, den Sie inaktivieren möchten.

Benutzer inaktivieren BITqms

Nun öffnet sich ein Bearbeitungsdialog, in dem Sie den Benutzer unter Zugang bis inaktivieren können. Hier wird einfach das Enddatum eingetragen, an dem der Zugang enden soll. Wenn keine Angaben getroffen werden, ist der Benutzer unbefristet aktiv.